Chorleiter Peter Clemens

Chorleiterwerdegang:
Ich habe am 5. Mai 1968 in Kaiserslautern das Licht der Welt erblickt und lebte dann - bis 1997 - in dem herrlichen Ort Weidenthal. Dort habe ich dann auch den ersten Kontakt zur Chormusik gehabt: mit elf Jahren bin ich nämlich dem Gesangverein 1858 Weidenthal e.V. beigetreten, sozusagen als Gründungsmitglied des Gemischten Chors (damals noch Sopran) und zur Verstärkung des Männerchors. Zwei Jahre später schickte mich die Vorstandschaft unseres Vereins auf ein Chorleiterseminar des Pfälzischen Sängerbundes. Mit vierzehn also hatte ich die Chorleiterprüfung erfolgreich hinter mich gebracht. Anschließend war ich Vizechorleiter beim Gesangverein und beim örtlichen Kirchenchor. Schließlich habe ich den Gemischten und den Männerchor im Jahr 1988 von meinem Vorgänger Eugen Blum übernommen. Ein Jahr später wurde dann, dank unseres damaligen Jugendvertreters Klaus Christmann, der Jugendchor im Gesangverein gegründet.
Zum 31.12.99 habe ich den Gemischten Chor und den Männerchor in Weidenthal abgegeben und leite seitdem den Gesangverein 1857 Frankeneck (Gemischter Chor). Nachdem allerdings meine Nachfolgerin kurz darauf die Chöre aus gesundheitlichen Gründen wieder abgeben musste, sprang ich kurzerhand wieder ein - allerdings nur beim Gemischten Chor. Den Männerchor gibt's seit diesem Zeitpunkt (leider) nicht mehr (Überalterung, mangelnde Beteiligung). 
Für 20 Jahre Chorleitung wurde ich im Jahr 2008 vom Präsidenten des Chorverbandes der Pfalz, Herrn Hartmut Doppler, beim Festbankett des GV Weidenthal (zum 150-jährigen Bestehen) ausgezeichnet.
Vom 1. Januar 2012 bis 31. Dezember 2015 leitete ich auch den Kinderchor "Crescendo" des GV Weidenthal.
Beim Konzert am 26. Oktober 2013 wurde ich vom Deutschen Chorverband für 25-jährige Chorleitertätigkeit durch den Kreischorleiter Winfried Grünebaum geehrt.

Beruflicher Werdegang:
Nach meinem Abitur am Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium in Neustadt an der Weinstraße (1987) habe ich den Beruf des Orgel- und Harmoniumbauers bei der Firma G. Kuhn in Esthal erlernt. Nachdem ich ein Jahr als Geselle bei der Fa. Kuhn gearbeitet hatte, schrieb ich mich an der Universität Landau ein, um Grund- und Hauptschullehrer mit den Fächern Arbeitslehre/Technik und - wie sollte es auch anders sein - Musik zu studieren. Nach der Prüfung (Sommersemester 1995) kam ich für den zweiten Ausbildungsabschnitt an die Regionale Schule Lambrecht. Im Februar 1998 habe ich schließlich eine Planstelle bei der Hauptschule Barbarossaschule in Kaiserslautern bekommen. Im August 2000 habe ich dann noch einmal die Schule gewechselt und bin seitdem wieder an der Regionalen Schule Lambrecht, die 2009 zur Realschule plus Lambrecht umgewandelt wurde.

So, jetzt aber genug über mich. Denn eigentlich wolltet ihr ja etwas über den Chor erfahren.

Viel Spaß bei den übrigen Seiten!

Einfach hier klicken, wenn mir jemand 'ne Mail senden will. (Ich krieg' gerne Post! Also: schreibt mal!)

 

Chorleiter in Aktion

 


erstellt am: 14.06.1998
überarbeitet am: 03.10.201
6